GegenStandpunkt  |  Verlag  |  Zeitschrift  |  Index  |  Konspekt  

GEGENSTANDPUNKT 1-11
Politische Vierteljahreszeitschrift

  Verzeichnis der Nummern  |  Jahrgang 2011  |  Titelbild  |  << vorige Nummer  |  nächste Nummer >>  

Titelbild (.pdf)  |  Inhaltsverzeichnis (.pdf)  | 

Inhalt

Das Finanzkapital

IV. Das internationale Finanzgeschäft
und die Konkurrenz der Nationen
49

1. ‚Konvertible Währungen‘ – ein komplettes politökonomisches Programm: Die Staaten internationalisieren die geldpolitischen und rechtlichen Grundlagen des Finanzgeschäfts, um für ihre Finanzmacht von dessen grenzüberschreitenden Wachstumsleistungen zu profitieren49

2. Das Geschäft mit dem Währungstausch und die Herstellung der Wechselkurse: Vom Dienst am Welthandel zur Modifikation internationaler Konkurrenzergebnisse und zur Definition nationaler Konkurrenzbedingungen.

Die Außenhandelsbilanz: Von der Abrechnung über den Reichtumstransfer zwischen den Nationen zur Konkurrenz der Staaten um die kapitalistische Leistungsfähigkeit ihres Landes56

3. Kapitalistisches Eigentum als internationale Handelsware: Kapitalex- und -import und der globale Finanzmarkt.

Die Konkurrenz der Staaten um die Kreditwürdigkeit ihrer Nation und ihres Geldes; die Scheidung der nationalen Kreditgelder in ‚Reservewährungen‘ und Gelder zweiter Klasse61

4. Das Wachstum des globalen Spekulationsgeschäfts und seine selbstproduzierten Schranken: Staatspleiten und Finanzkrisen.

Die Vorkehrungen der Staatenwelt für das Funktionieren des globalen Finanzsystems; die Sortierung der Nationen nach finanzkapitalistischen Kriterien;

die Krisenpolitik der Weltwirtschaftsmächte70

5. Das weltweite Regime des Finanzkapitals:
Werk und Produktivkraft der Weltordnungsgewalt der USA80

>> zum Artikel

„Der Kampf um die Seltenen Erden“ und andere strategische Metalle

Imperialistische Rohstoffsicherung 87

„Chinas Elemente“ und ihr strategischer Wert 89

„Megathema Rohstoffsicherung“ und ihre Subjekte:
Geschäft und politische Gewalt90

China – das „systemische Risiko“
der imperialistischen Rohstoffsicherung91

New Deals im Kampf gegen die Verwundbarkeit
strategischer Rohstoffversorgung93

„Rohstoff-Diplomatie“95

Das weltpolitische Ärgernis bleibt: Die „aufstrebende“ Macht China97

>> zum Artikel

Volksaufstand in Ägypten

Viel Aufruhr – für nichts als einen Antrag auf bessere Herrschaft,
den das Militär erhört
99

>> zum Artikel

Obamas Nahost-Politik

Bewährungsprobe für die amerikanisch-israelische Allianz107

Der Strategiewechsel Obamas107

Aus Israels Sicht der GAU 108

Kurze Chronik des israelischen Widerstands109

Eine unerschütterliche Freundschaft111

>> zum Artikel

Die bürgerliche Öffentlichkeit und ihre modernen Wurmfortsätze

WikiLeaks und die anderen – Herrschaft einfach weginformiert115

Das ganz normale Nachrichtengeschäft: Kritische
Informationsvermittlung und Produktion von Verständnis115

Enthüllungsjournalismus der alten Art –
der gemeinschaftsbildende Nutzen von Skandalen119

Die Helden der Vierten Gewalt und ihr Selbstbewusstsein121

Das virtuelle Gemeinwesen und die Freiheit der Communities 122

Das virtuelle Gemeinwesen als herrschaftskritischer Maßstab
für gute Regierung – Verschwörung als Regierungshandeln125

Das Imperium schlägt zurück129

>> zum Artikel

Chronik - kein Kommentar!

(1)Demokratisches Auslandsjournal5
14. - 20. Dezember 2010, Weißrussland5
22. Dezember, Ukraine8
24. Dezember, Argentinien9
27. Dezember, China9
28. Dezember, Venezuela10
31. Dezember, Russland11
12. Januar 2011, Deutschland12
26. Januar - 12. Februar, Demokratie für Ägypten
Von der Revolution lernen13
 1. Das Volk hat seine Lethargie überwunden.13
 2. Was man über Diktatoren wissen sollte16
 3. Die unverzeihlichen Fehler des Westens 17
 4. Was sich niemals ändert: Unsere Interessen18
 5. Freie Wahlen, aber richtig!19

>> zum Artikel

(2)Spendierhosen für gewerkschaftliche Zurückhaltung beim Lohn20

>> zum Artikel

(3)Neues aus der vordersten Front der Feinbildpflege:
Zwei Bild-Reporter landen im iranischen Knast –
und in Bild auf Seite eins!22

>> zum Artikel

(4)Die Wahloffensive der GRÜNEN im Wahljahr 2011
Deutschland besser regieren mit der „Gemeinwohlpartei“:
Politökonomisch „nachhaltiger“ – demokratisch „engagierter“26
Das grüne Gemeinwohl 1:
Besser wirtschaften mit dem „Nachhaltigkeitsstandort“ D28
Das grüne Gemeinwohl 2: Demokratisch besser regieren
mit dem Leitbild des „engagierten Bürgers“32

>> zum Artikel

(5)Neujahrsansprache 2011: So mag Merkel ihr Volk35
Bilanz und Ehrung35
Ausblick und Ermunterung37

>> zum Artikel

(6)Wie man über einen Terroranschlag auch berichten kann:
Das Moskauer Attentat liefert deutschen Journalisten
jede Menge Salz für die „russische Wunde“38
Moskauer Flughafen: Für Terroristen ein „Spaziergang“ … 38
… mitten durch den „Polizeistaat“ 39
Führungsstärke? Nichts dahinter!39
Die „kaukasische Spur“ führt … zum Kreml40

>> zum Artikel

Leserbrief
Sind die marxistischen Kritiker der Moral
nicht selbst die größten Moralisten? 42
Antwort der Redaktion42

>> zum Artikel

  © GegenStandpunkt Verlag 2013  |  Impressum