GegenStandpunkt  |  Verlag  |  Zeitschrift  |  Index  |  Konspekt  

GEGENSTANDPUNKT 3-10
Politische Vierteljahreszeitschrift

  Verzeichnis der Nummern  |  Jahrgang 2010  |  Titelbild  |  << vorige Nummer  |  nächste Nummer >>  

Titelbild (.pdf)  |  Inhaltsverzeichnis (.pdf)  | 

Inhalt

Anmerkungen zur Krise 2010 –

Die nächste Lektion: 
Die Agenda der Krisenkonkurrenz der Nationen 51

>> zum Artikel

Die Pleite der Hypo Alpe Adria

Probleme bei der Erschließung des Balkans
mittels österreichisch-bayrischer Kreditmacht 71

Die Beförderung Südosteuropas zur neuen Anlagesphäre71

Die Grenzen der Spekulation:
Zuviel Kredit fürs Geschäft auf dem Balkan79

Die Gläubiger streiten sich um die Rettung ihres Kredits –
Entfremdung unter europäischen Partnernationen81

Und was ist mit unseren Partnern auf dem Balkan?83

>> zum Artikel

„Land grabbing“ – Neuigkeiten vom internationalen Kapitalismus

Staaten kaufen Territorium anderer Staaten
für den Anbau ‚strategischer Agrargüter‘–
ganz ohne Einladung der etablierten Weltwirtschaftsmächte!
87

1. „Politische Landnahme“ im Ruch des „Neokolonialismus“:
Nationen erschließen sich auswärtige Produktionsflächen
für landwirtschaftliche Basisprodukte 87

2. Nationen sehen sich mit dem real existierenden Weltmarkt
konfrontiert, der ihnen wichtige Leistungen verweigert:
Er bedient die elementaren Bedürfnisse der politischen Gewalten
nach ‚Nahrungsmittel- und Energiesicherheit‘ nicht89

3. Für den Weg der Landaneignung durch Kauf liegen
ausgesprochen günstige Bedingungen vor.
An politischen Verkäufern großer Stücke nationalen Terrains
fehlt es nicht. Auch das ist ein Resultat des glorreichen Weltmarkts93

4. Als politische Aktivisten, die unzufrieden sind mit der bestehenden
Aufteilung der internationalen Quellen von Reichtum und Macht
und die Änderung der Kräfteverhältnisse betreiben,
fallen die führenden „Land grabber“
den etablierten Zugriffs- und Ordnungsmächten unangenehm auf96

>> zum Artikel

Obamas innenpolitischer Kampf gegen die Krise:
Eine Weltmacht kämpft um ihre heimatlichen Grundlagen
101

>> zum Artikel

Socialized Health – oder:

Volksgesundheit als Systemfrage102

Die drei „Säulen“ des amerikanischen Gesundheitssystems:
Der Privatmann, das Kapital und der Staat104

I. Der freie Bürger als „Träger“ des Gesundheitssystems104

II. Wie das Kapital die Betreuung der Gesundheit
der arbeitenden Massen organisiert106

Die betriebliche Krankenversicherung: Ein Werk des Kapitals,
von der Gewerkschaft erkämpft, vom Staat gefördert 106

„Managed Care“ und andere Erfindungen: Der Dauerkampf
um kostengünstige Organisation der Gesundheitsbetreuung 108

Die Krise des Systems109

III. Der Staat als Gesundheitsdienstleister in ergänzender Mission110

Der Staat als Arbeitgeber110

Alter und Armut ...111

… zunehmend unbezahlbar 111

Der Staat zieht eine kritische Bilanz 113

I. Die Diagnose:
Versagen und Pflichtvergessenheit auf der ganzen Linie113

II. Die Reform115

Die Reform der privaten Anbieter115

Die Reform der Finanzierung
und die Erschließung weiterer Finanzquellen 116

III. Die Reformdebatte und ihre fundamentalistische Fortsetzung117

Die geschädigten Interessen melden sich zu Wort 118

Die Gesundheitsreform als nationaler Sündenfall
in Sachen „American way of life“119

>> zum Artikel

A Threatened Way of Life – oder:

Eine Ölkatastrophe als Systemfrage121

Lektion No. 1: Ölschwaden im Golf – eine „äußerst schmerzliche
und machtvolle Mahnung“ zum „Change“ in der Energiepolitik122

Lektion No. 2: Die ganze amerikanische Lebensart ist in der Krise –
ein Auftrag für „Change“ bei politischen Verantwortungsträgern124

Lektion No. 3: Yes, we can!125

>> zum Artikel

Chronik - kein Kommentar!

(1)Ein ‚bedingungsloses Grundeinkommen‘ gegen Armut
und Arbeitslosigkeit:
Sorgen um den rechten Geist des Kapitalismus5
Werners Blick aufs Wesentliche:
Die Missstände und die eigentlich paradiesischen Zustände 5
Der kritische Befund: Das Bewusstsein passt nicht zum Sein.6
Der optimistische Befund:
Für eine allgemeine Wohlfahrt ist alles schon da8
Eine Vision für eine neue Arbeitsethik:
Das bedingungslose Grundeinkommen 10
Eine Vision zur Hebung des Gemeinsinns: Die Konsumsteuer 13
Werners Sinn fürs Reale: Wenn ein Kapitalist humanistisch wird 15

>> zum Artikel

(2)Lena-Mania und der gehobene Geschmack:
Echt unter Niveau – aber wenn’s dem Gemeinwesen dient ...16

>> zum Artikel

(3)Die Regierungskrise von Schwarz-Gelb:
Über die Tücken demokratischen Regierens in schlechten Zeiten18

>> zum Artikel

(4)Köhlers Rücktritt:
Zu blöd: Der erste Mann im Staat versteht sein Amt nicht!27

>> zum Artikel

(5)Der Karstadt-Retter –
Endlich mal wieder: Ein guter Kapitalist29
1. Es gibt ihn also doch: den ganz anderen Finanzkapitalisten29
2. Der gute Mensch von ...?30
3. Karstadt für die Kunstsammlung 31
4. Sklave seines Eigentums32

>> zum Artikel

(6)Fußball-WM in Südafrika: Deutschland auf hohem Niveau32

>> zum Artikel

(7)„Bürgerarbeit“:
Eine Karikatur von Arbeitsplatz
für die Menschenwürde der Arbeitslosen 34

>> zum Artikel

Leserbrief
Hartz IV: „Der Staat muss Löhne wollen,
von denen die Arbeiter leben können.“36

>> zum Artikel

Leserbrief zum Artikel „Weltklimagipfel ,gescheitert‘“ (GS 1-10)
„Der Kopenhagener Klimagipfel ist nicht
in Anführungszeichen ‚gescheitert‘, sondern wirklich.“40

>> zum Artikel

  © GegenStandpunkt Verlag 2013  |  Impressum